EINTRAG IN ARBEIT

Gesamtkapitalrendite

Bei Immobilienerwerb mit Vermietung

Die Gesamtkapitalrendite ist eine zentrale Kennzahl, um die Rentabilität einer Immobilieninvestition zu beurteilen. Bei einem Erwerb mit dem Ziel der Vermietung gibt sie Aufschluss darüber, wie effizient das eingesetzte Kapital Mieteinnahmen generiert. In diesem Artikel beleuchten wir die Gesamtkapitalrendite speziell im Kontext des Immobilienerwerbs mit Vermietung.

Rentabilitäts-Rechner

Gesamtkapital- und Eigenkapitalrendite

Kapitalstruktur

Rendite & Zinsen

%
%

Rentabilitäten

Gesamtkapital: 1.000 €
Rendite in Euro: 50 €
Gesamtkapitalrentabilität: 5.00%
Eigenkapitalrentabilität: 23.00%

Definition der Gesamtkapitalrendite im Immobilienkontext

Was ist die Gesamtkapitalrendite bei Immobilien?

Im Kontext von Immobilien misst die Gesamtkapitalrendite, wie effizient das in eine Immobilie investierte Kapital – sowohl Eigenkapital als auch Fremdkapital – Rendite in Form von Mieteinnahmen und potenziellen Wertsteigerungen erzielt.
  • Wichtige Kennzahl für Immobilieninvestoren
  • Gibt Aufschluss über die Rentabilität der Investition
  • Einflussfaktor für Kauf- und Verkaufsentscheidungen
  • Berechnung der Gesamtkapitalrendite bei Immobilien

    Wie wird sie im Immobilienkontext ermittelt?

    Die Gesamtkapitalrendite bei Immobilien wird berechnet, indem man die jährlichen Netto-Mieteinnahmen zuzüglich eventueller Wertsteigerungen durch das gesamte in die Immobilie investierte Kapital teilt.
  • Formel: Gesamtkapitalrendite = (Netto-Mieteinnahmen + Wertsteigerung) / Gesamtkapital x 100
  • Netto-Mieteinnahmen: Mieteinnahmen abzüglich aller Kosten
  • Gesamtkapital: Kaufpreis der Immobilie plus Nebenkosten und eventuelle Renovierungskosten
  • Bedeutung und Interpretation

    Was sagt die Gesamtkapitalrendite bei Immobilien aus?

    Eine hohe Gesamtkapitalrendite deutet darauf hin, dass die Immobilieninvestition rentabel ist und das eingesetzte Kapital effizient Gewinne in Form von Mieteinnahmen und potenziellen Wertsteigerungen generiert. Eine niedrige Rendite kann hingegen auf einen überteuerten Kaufpreis, hohe laufende Kosten oder geringe Mieteinnahmen hinweisen.
  • Vergleich mit Renditen ähnlicher Immobilien für eine Bewertung
  • Einfluss auf Finanzierungsentscheidungen
  • Indikator für den richtigen Kaufzeitpunkt und Mietpreissetzung
  • Achtung!
    Die Gesamtkapitalrendite ist ein zentrales Tool für Immobilieninvestoren, um den Erfolg ihrer Investition zu messen und zukünftige Entscheidungen zu treffen.
    Hinweis!
    Es ist ratsam, die Gesamtkapitalrendite in Kombination mit anderen Kennzahlen und Marktanalysen zu betrachten, um ein umfassendes Bild der Investition zu erhalten.
    02. Oktober 2023 | Arucasa.de